Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.

Venengymnastik gegen Krampfadern



Alle Gymnastikübungen, bei denen die Muskelpumpe der Beine betätigt wird, können helfen, Krampfadern (Varizen) vorzubeugen oder zu verbessern. Eine der besten Übungen ist der Zehenstand. Im Grunde können Sie diese Übung überall ausführen: beim Zähneputzen, Fernsehen oder Warten an der Bushaltestelle.

Beine mit Sportschuhen © Thinkstock

Der Zehenstand

Im Idealfall praktizieren Sie den Zehenstand aber gleich morgens nach dem Aufstehen und nehmen die Arme dazu seitlich hoch. Achten Sie auf die richtige Atmung, denn sie fördert den Rückfluss des Blutes aus den Venen: Atmen Sie ruhig durch die Nase ein, während Sie die Arme nach oben strecken und sich auf die Zehenspitzen stellen, atmen Sie langsam aus, wenn Sie die Arme wieder runter nehmen und sich auf den ganzen Fuß stellen.

Venengymnastik

Spezielle Venengymnastik fördert den venösen Blutfluss, kräftigt Venen und Muskulatur. Sie gehen über die Zehenstände hinaus, die so etwas wie eine Basisübung gegen Krampfadern darstellen. Wichtig ist allerdings, täglich zu trainieren – selbst, wenn es jedesmal nur zehn Minuten sind.

Übung 1

Venengymnastik: auf Zehenspitzen gehen
Stellen Sie sich aufrecht hin und drücken beide Fersen nach oben. Gehen Sie so 10 Schritte auf den Zehenspitzen. Kurze Pause, dann wiederholen. Tipp: am besten barfuß auf einer Matte durchführen.

Übung 2

Frau verlagert das Gewicht auf die Fersen, Füße in leichter Schrittstellung
Stellen Sie sich aufrecht hin und gehen 10 Schritte auf den Fersen. Kurze Pause, dann wiederholen. Tipp: am besten barfuß auf einer Matte durchführen.

Übung 3

Frau liegt in Rückenlage, Beine werden gerade nach oben gestreckt.
Legen Sie sich auf den Rücken und strecken die Beine senkrecht nach oben. Lassen Sie nun die Füße abwechselnd einwärts und auswärts kreisen.Versuchen Sie, eine Minute durchzuhalten. Anschließend beugen und strecken Sie abwechselnd den linken und rechten Fuß, insgesamt 20mal.

Übung 4

Frau liegt in Rückenlage, ein Bein gestreckt am Boden, ein Bein wird angezogen, die Hände umfassen die Fußsohle.
Legen Sie sich flach auf den Rücken und ziehen einen Fuß zur Brust. Umfassen Sie dabei den Fuß mit beiden Händen. Während Sie das Bein nach oben strecken, streichen Sie langsam mit den Händen über die Fußspitze, Knöchel, Waden, Knie und Oberschenkel. Legen Sie dann das Bein wieder ab. Wiederholen Sie die Übung mit jedem Bein 10mal.

Übung 5

Frau sitzt mit angezogenen Beinen, die Füße berühren den Boden nicht. Der Oberkörper befindet sich etwa in 45° zum Boden, die Arme sind parallel zueinander und zum Boden nach vorne gestreckt.
Setzen Sie sich mit angezogenen Beinen auf den Boden, der Rücken ist gerade. Heben Sie nun die Füße vom Boden ab und strecken die Beine, ohne den Boden zu berühren. Wiederholen Sie die Übung 5mal.


Frau sitzt am Boden, Beine werden parallel nach vorne gestreckt ohne den Boden zu berühren, der Oberkörper befindet sich in etwa 45° zum Boden.

Übung 6

Frau liegt am Boden, Beine sind nach oben gestreckt und fahren Rad. Die Hüfte ist dabei nach oben gestreckt und wird mit Händen gestützt.
Legen Sie sich auf den Rücken und drücken Hüfte und Beine nach oben, indem Sie sich mit den Händen in der Hüfte abstützen. Fahren Sie nun mit den Beinen in der Luft Rad und versuchen Sie, eine Minute durchzuhalten.

Übung 7

Frau steht auf Zehenspitzen, Arme werden parallel zueinander und zum Boden nach vorne gestreckt.
Stellen Sie sich aufrecht hin, die Arme zeigen waagrecht nach vorne. Wippen Sie nun von den Fersen auf die Zehenspitzen und wieder zurück. Nach 1 Minute Beine ausschütteln, dann wiederholen.

Autoren und Quellen
Weiterführende Themen