Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.

Symptome beim Reizdarmsyndrom: Erhebliche Magen-Darm-Beschwerden



Menschen mit einem Reizdarmsyndrom (RDS) leiden oft über Jahre hinweg unter erheblichen Beschwerden im Magen-Darm-Trakt. Zu den Symptomen eines Reizdarms gehören:

  • Schmerzen im Bauchbereich
  • Linderung der Schmerzen nach der Stuhlentleerung
  • Langandauernde Magen-Darm-Beschwerden
  • Veränderungen der Stuhlbeschaffenheit (hart bis breiig-wässrig)

Die Darmbeschwerden treten in der Regel nicht nachts auf.

Begleitend können folgende Symptome auftreten:

  • Unwohlsein
  • Schmerzen in anderen Körperregionen, zum Beispiel Kopfschmerzen
Auch wenn die Betroffenen über eine erhebliche und lang andauernde Beeinträchtigung ihrer Lebensqualität klagen – ein Reizdarmsyndrom ist nicht lebensbedrohlich und ist auch nicht mit einem höheren Risiko für Darmkrebs verbunden.
Autoren und Quellen
Weiterführende Themen