Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.

Hausmittel: So senken Sie bei Kindern sanft Fieber



Eigentlich ist Fieber eine nützliche Reaktion des Körpers, um Krankheitserreger abzuwehren. Steigt es jedoch zu hoch, sollte man es senken. Dazu eignen sich zum Beispiel bestimmte Hausmittel (siehe oben).

Fiebersenkende Mittel

Helfen die Hausmittel nicht, können Sie es auch mit fiebersenkenden Medikamenten versuchen. Sagen Sie Ihrem Apotheker unbedingt, wie alt Ihr Nachwuchs ist. So kann er Ihnen das Mittel geben, das für Ihr Kind am besten ist. Denn fiebersenkende Medikamente für Erwachsene sind für Kinder ungeeignet, da sie unter anderem zu hoch dosiert sind.

Keine Acetylsalicylsäure (ASS)
Keinesfalls sollten Sie Kindern Medikamente mit Acetylsalicylsäure (ASS) geben. Sie können bei ihnen eine seltene Leber-Hirn-Erkrankung – das sogenannte Reye-Syndrom – auslösen.

Wann zum Arzt?

Dauert das Fieber länger als einen Tag, sinkt es trotz fiebersenkender Maßnahmen nicht, steigt es sogar weiter an oder zeigt Ihr Kind Symptome wie Atemnot, Hautausschlag oder Krampfanfälle, sollten Sie mit ihm unbedingt zum Arzt gehen.
Autoren und Quellen
Weiterführende Themen